Deutsche Vereinigung für Erbrecht
und Vermögensnachfolge e. V.
Wir machen Erbrecht.
  • Erbrechtliche Experten vor Ort finden.
  • Hier schreiben Erbrechtler.

Gesetzliches Erbrecht des Ehegatten bei begründetem Scheidungsantrag

Das folgende Schaubild gibt Ihnen einen Überblick über das gesetzliche Erbrecht des Ehegatten bei einem begründeten Scheidungsantrag.

Gesetzliches Erbrecht bei begründetem Scheidungsantrag
Erbrecht des Ehegatten
Erbrecht der Verwandten
Überlebender Ehegatte hatte zum Zeitpunkt des Erbfalls begründeten Scheidungsantrag gestellt und der Erblasser hatte zugestimmtGesetzliches Erbrecht; maßgebend für den Erbteil sind der Güterstand und die vorhandenen Verwandten (vgl. unten)Gesetzliche Erbrecht der Verwandten richtet sich danach, welche Verwandten erben und in welchem Güterstand die Eheleute lebten
Erblasser hat begründeten Scheidungsantrag gestelltKein gesetzliches ErbrechtGesetzliche Erben sind in erster Linie die Abkömmlinge des Erblassers (Kinder, Enkel usw.) oder, wenn Verwandte der ersten Ordnung nicht vorhanden sind, die Eltern bzw. Geschwister des Erblassers
Überlebender Ehegatte hatte zum Zeitpunkt des Erbfalls begründeten Scheidungsantrag gestellt und der Erblasser hatte zugestimmtKein gesetzliches ErbrechtGesetzliche Erben sind in erster Linie die Abkömmlinge des Erblassers (Kinder, Enkel usw.) oder, wenn Verwandte der ersten Ordnung nicht vorhanden sind, die Eltern bzw. Geschwister des Erblassers