für Juristen

Kooperationspartner

Umfrage der DVEV

Umfrage der DVEV zur erbrechtlichen Vorsorge (2006)

// mehr...

Seminare / Workshops / Symposien

Die EU-ErbVO und die Grundzüge des Internationalen Privatrechts


Seit dem 17. August 2015 ist die EU-ErbVO anzuwenden. Für den Erbrechtspraktiker stellen sich nun Fragen im Hinblick auf das anzuwendende Recht, eine etwaige Rechtswahl, das Europäische Nachlasszeugnis und vieles mehr. Nicht nur in der Rechtsgestaltung, sondern auch bei der Abwicklung von Erbfällen ist vermehrt ausländisches Erbrecht anzuwenden. Anhand von Fallbearbeitungen wird der Stoff vertieft. Die Teilnehmer erhalten nicht nur ein aktuelles Manuskript zum Thema, sondern auch als gesondertes Skript die Lösungen der im Seminar behandelten Fälle.


Im Seminar werden schwerpunktmäßig behandelt:

- Die Grundzüge des IPR (Erb- und Güterrecht)
- Der systematische Aufbau der EU-ErbVO
- Die Regelungsmaterien der EU-ErbVO
- Das Erbrechtsstatut
- Die erbrechtlichen Rechtswahlmöglichkeiten mit Formulierungsbeispielen
- Die Auswirkungen im Verhältnis zu Drittstaaten (Nicht-Mitgliedstaaten der EU)
- Das Europäische Nachlasszeugnis (ENZ)
- Die Anwendung ausländischen Erbrechts mit Länderbeispielen aus
•    Frankreich
•    Italien
•    Österreich
•    Schweiz
•    Spanien
•    Türkei

- Das Verhältnis ausländischen Erbrechts zur deutschen Zugewinngemeinschaft

Referent:
Vors. RiLG a.D. Walter Krug, Stuttgart
Datum:
28.09.2016, 13.00 bis 18.30 Uhr, 5 Zeitstunden
Ort/Hotel:
Würzburg, Best Western Premier Hotel Rebstock
Kosten:

195,00 €* DVEV-Mitglied
295,00 €* Nichtmitglied

*Alle Preise zzgl. gesetzlich geltender USt.



Zurück

für Ratsuchende

Das Portal mit Wissenswertem zum Erbrecht, Tipps, Gesetzestexten u.s.w.

// mehr...

Verbund Erbrecht

Download

Broschüre: "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...